Ehrenamt für die regionale Wirtschaft. IHK-Wahl 2017

Dr. Ortwin Wohlrab kandidiert für die Vollversammlung der IHK Potsdam. Die IHK Wahl 2017 findet vom 9. Mai bis zum 13. Juni 2017 statt.

 

"Ich kandidiere, weil ich die Weiterentwicklung der IT-Branche und die Nachwuchsförderung in unserer Region unterstützen möchte. Mit Engagement und Erfahrungswissen." - Dr. Ortwin Wohlrab.

Dr. Ortwin Wohlrab, Vorstandsvorsitzender der NETFOX AG, kandidiert für die Vollversammlung der IHK als Vertreter der IT-Branche. Die Vollversammlung besteht als „Parlament der Wirtschaft“ aus 75 Unternehmerinnen und Unternehmern aus allen Branchen und Regionen.

Als Geschäftsleitung und Vorstand unterschiedlicher IT-Unternehmen konnte Dr. Wohlrab  die positive Entwicklung der IT-Branche in der Region Berlin-Brandenburg mitgestalten. Warum kandidiert er? Die Antwort ist einfach:  In den letzten Jahren hat sich die Hauptstadtregion zu einem der führenden IT Regionen Europas entwickelt. Die IT Industrie in Potsdam und Westbrandenburg hat dazu einen wesentlichen Betrag geleistet. „Das sollte weiterentwickelt und gefestigt werde“- betont Dr. Wohlrab. Als Mitglied der Vollversammlung möchte er  dazu beitragen, neue Herausforderungen wie Nachwuchsförderung und notwendige Veränderung der Geschäftsmodelle zu lösen.

Insgesamt 151 Unternehmerinnen und Unternehmer bewerben sich in diesem Jahr für die Wahl in die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Potsdam. Das bestätigte jetzt der Wahlausschuss der IHK Potsdam. Wählen Sie vom 9. Mai bis zum 13. Juni Ihre Vertreter ins höchste IHK-Gremium!


Über die IHK-Wahl:

 

Höchstes Organ einer IHK ist die Vollversammlung. Je mehr Unternehmen sich aktiv einbringen, desto wirkungsvoller kann sich die IHK für ihre Mitgliedsunternehmen einsetzen. Im „Parlament der Wirtschaft“, das alle fünf Jahre demokratisch von den Mitgliedern gewählt wird, sind die Regionen und Branchen des Kammerbezirks organisiert. Ehrenamt und Hauptamt arbeiten partnerschaftlich auf Augenhöhe, im offenen Austausch und mit klaren Vereinbarungen zusammen, um der lokalen Wirtschaft eine starke Stimme zu geben.

Höchstes Organ einer IHK ist die Vollversammlung. Je mehr Unternehmen sich aktiv einbringen, desto wirkungsvoller kann sich die IHK für ihre Mitgliedsunternehmen einsetzen. Zur Wahl 2017 gibt es erstmals die Möglichkeit, entweder per Brief oder online seine Stimme abzugeben. Alle Wahlberechtigten erhalten ihre persönlichen Wahlunterlagen bzw. Online-Zugangsdaten ab dem 8. Mai 2017 per Post. Ausführliche Informationen zur IHK-Wahl 2017 gibt es im Internet unter: www.ihkwahl-potsdam.de

 

Das Wahlbotschaft-Video für die IHK-Wahl 2017:

Teilen: