Kundensupport

Industrie 4.0 … „Geschäftsprozesse neu denken“

Rückblick auf den CIO-Treff “IT trifft Produktion” am 28.04.2015

Spätestens seit der Cebit 2015 ist der Begriff Industrie 4.0 in aller Munde. Es ist ein Marketingbegriff, ja sogar eines jener Buzzwords, die jeder gehört doch ihrer Komplexität noch nicht überschaut hat. Die intelligente Erfassung und Auswertung von Daten verspricht hohe Produktivitäts- und Produktsicherheit und völlig neue Möglichkeiten einer individuellen Produktion. Die Integration von Kundenwunsch, Lieferanteninformationen und Daten des gesamten Lebenszyklus eines Produkts sichern den erstrebten Mehrwehrt und führen zur Effizienzsteigerung.

In unserem CIO-Treff „Private Networks Club: IT trifft Produktion“ am Dienstag, 28. April 2015 stand das Thema Industrie 4.0 zur Diskussion. Gemeinsam mit unseren Technologiepartnern präsentierte NETFOX Informationen, Wissen sowie ausgewählte Projekte, bei denen komplexe Erfahrung und Kompetenz gefragt waren. Mit unseren Kunden und weiteren Interessenten aus Wirtschaft, Verwaltung und Institutionen diskutierten wir über Planung digitaler Produktionsprozesse und die erfolgreiche Realisierung effizienter und sicherer IT-Infrastruktur (Hard- und Software). Dabei berichteten die Partner von Herausforderungen und positiven Erfahrungen der Zusammenarbeit.


 

Frau Mojgan Bringemeier auf dem CIO-Treff "Industrie 4.0"
Frau Mojgan Bringemeier hält Votrag „Industrie 4.0: Der Evolutionssprung im Bereich Manufacturing Engineering“

Individualisierung der Produktion, Erhöhung von Autonomie und effektiver Einsatzes von Ressourcen

 

Das sind die Themen, die Industrie 4.0 Diskussionen bestimmen. Einer der Wegbreiter für Industrie 4.0 ist das Technologie-Netzwerk „Intelligente Technische Systeme OstWestfallenLippe“ – kurz it`s owl. Ausgezeichnet als Spitzencluster durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) werden in 46 Forschungsprojekten Intelligente Technische Systeme entwickelt und Industrie 4.0 zur Realität gemacht.

Frau Bringemeier von Phoenix Contact Deutschland (einem der Mitglieder von it`s owl) hat den Abend mit dem Vortrag „Industrie 4.0: Der Evolutionssprung im Bereich Manufacturing Engineering“ eröffnet. Phoenix versteht Industrie 4.0 als ein Leitbild, wie sich die industrielle Produktion weiterentwickelt. Perspektive des Produzenten sehen wir in Industrie 4.0 als Anleitung, wie wir unsere neuen Produkte weiterentwickeln, planen, bauen und testen. Als Maschinenbauer bildet Industrie  4.0 die konzeptionelle Richtlinie, um unsere eigene Produktion flexibler, adaptiver und smarter zu gestallten.“ – so Mojgan Bringemeier.


 

Jochen Fries hält Vortrag auf dem CIO-Treff "Indusrtie 4.0"
Jochen Fries mit dem Vortrag „Fit für Industrie 4.0 – Vollständige vertikale Integration“

Horizontale und vertikale Integration

 

In den Produktionsbetrieben werden Maschinen und Anlagen mit der Unternehmensleitebene datentechnisch vertikal verbunden, der Betrieb gewinnt Produktionssicherheit, Flexibilität und Geschwindigkeit. Vertikale Integration bildet die Grundlage für die sog. „Intelligente Fabrik“. Einen Schritt näher Richtung Industrie 4.0 ist man jedoch erst, wenn auf Basis der vertikalen Vernetzung ebenso die horizontale Vernetzung herbeigeführt wird. Dies ermöglicht die Integration von technischen Prozessen in übergeordnete unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse und die Synchronisation mit anderen Teilnehmern des Wertschöpfungsnetzwerkes quasi in Echtzeit. Die übergeordnete Herausforderung besteht dabei unter anderem “eine geeignete IT-Sicherheitsarchitektur zu definieren, um das geistige Eigentum wirksam schützen zu können“ – sagt Herr Fries in dem Vortrag „Fit für Industrie 4.0 – Vollständige vertikale Integration“. Bei dem von SpiraTec dargestellten Projekt war NETFOX ein Partner für die Umsetzung der vertikalen Vernetzung.


 

Manfred Bauer, Cisco Systems Limited, auf dem CIO-Treff "Industrie 4.0"
Manfred Bauer, Cisco Systems Limited, mit dem Votrag „Security in IT und Automatisierung. Welten wachsen zusammen und ermöglichen Industrie 4.0.“

Security steigt in der Bedeutung

 

Mit zunehmender Vernetzung und Austausch großer Datenmengen in Echtzeit – in Industrie 4.0 Anwendungen steigen die Sicherheitsanforderungen massiv. Neben der Betriebssicherheit (Safety), die gewährleistet, dass Produktionssysteme und Produkte keine Gefahr für Menschen und Umwelt darstellen,  gewinnt ein zweiter Sicherheitsaspekt enorm an Bedeutung: Schutz und Abwehr von Angriffen (Security)’. Herr Manfred Bauer, IoT Lead Germany bei Cisco Systems Limited, skizzierte in seinem Vortrag, wie im Rahmen von Industrie 4.0-Szenarien IT und Automatisierung immer weiter zusammenwachsen. Hierfür seien “vor allem neue, auf klaren Regeln basierende Sicherheitsarchitekturen notwendig“. Der Cisco-Manager führte dafür konkrete Beispiele an. „Security“ ist, egal ob Industrie oder Klein- und Mittelständiges Unternehmen (KMU), eines der über alles entscheidenden Kriterien.


 

Dr. Wohlrab, NETFOX AG, auf dem CIO-Treff “IT trifft Produktion”
Dr. Wohlrab, NETFOX AG, auf dem CIO-Treff “IT trifft Produktion”

Fazit

 

„Industrie 4.0 gehört zu den Wirtschaftsthemen, an denen keiner vorbeikommt. Kleine und mittelständige Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetriebe müssen sich den Entwicklungen stellen, gerade wenn sie Zulieferer oder Kunde von Industriebetrieben sind und vor allem auch in den nächsten Jahren bleiben wollen.”,- fasste der Moderator Ralf Hasford (Lichtrauschen) zusammen.

„Die Vorgehensweise dabei:“, so stellte Dr. Ortwin Wohlrab von NETFOX abschließend noch einmal heraus, „bestehende Infrastruktur und Netzwerke werden unter die Lupe genommen und dann den aktuellen Anforderungen entsprechend gezielt angepasst.“

Fit für Industrie 4.0 ist ein weiter, aber gangbarer Weg. Mit diesem wissensvermittelnden Abendangebot und der aufgeschlossenen Diskussionen hat NETFOX bewiesen, das wir als IT-Dienstleister der richtige Partner sind, um die informationstechnischen Grundlagen für die intelligente Erfassung und Auswertung von Daten zu schaffen. Herr Wohlrab: „NETFOX berät Kunden, plant und realisiert moderne IT-Strukturen. Damit legen wir das Fundament für die neuen digitalen Möglichkeiten einer individuellen Produktion und darauf aufbauender Serviceangebote.”


 

CIO-Treff “IT trifft Produktion”
CIO-Treff “IT trifft Produktion”
CIO-Treff “IT trifft Produktion”
Dr. Wohlrab auf dem CIO-Treff “IT trifft Produktion”
Speaker auf den CIO-Treff "IT trifft Produktion"
CIO-Treff “IT trifft Produktion”

Neuen Kommentar schreiben

Teilen: