eigene Cloud Cyber Security
15. September 2016
Wer zwei oder mehr Rechenzentren – wahlweise selbst betriebene oder angemietete – koppeln möchte, stößt immer wieder auf Lösungen der Internetservice-Anbieter. Diese wollen wahlweise per MPLS (Multiprocotol Label Switching) oder Punkt-zu-Punkt-Verbindungen über das Weitverkehrsnetz die Anforderungen der Kunden erfüllen. Die Punkt-zu-Punkt-Strecken werden dann meist manuell gepflegt und per VPN abgesichert.
Systemhaus NETFOX IT Blog
11. Juli 2016
Die Hauptversammlung der NETFOX AG hat am Freitag, dem 08. Juli 2016, einen neuen Aufsichtsrat gewählt: Ulrich Otto wechselt zum Aufsichtsratsvorsitzender, Prof. Dr. Christoph Meinel neu im Aufsichtsrat. Dr. Ortwin Wohlrab ist somit alleiniger Vorstand der NETFOX AG.
Ein neues Rechenzentrum - Projekt der Netfox AG und e.discom
22. Juni 2016
NETFOX AG und e.discom haben ein Rechenzentrum komplett neu konzipiert und umgesetzt. Nach der Erneuerung eines Call Center in der Region Vorpommern können einige hundert Mitarbeiter täglich bis zu 10.000 Kundenanfragen problemlos bearbeiten. Möglich gemacht hat das die Zusammenarbeit zwei regionaler Dienstleiter: e.discom und NETFOX AG. Beide Vertragspartner ergänzen mit der neuen Partnerschaft ihr Leistungsspektrum für mittelständische Unternehmen.
Systemhaus NETFOX IT Blog
26. Mai 2016
NETFOX AG ist seit Ende April 2016 Cisco® Gold Partner und damit vom führenden Netzwerkausrüster mit dessen wertvollstem Zertifikat ausgezeichnet. Nur 25 Unternehmen in Deutschland sind Gold-zertifizierte Partner, nur drei davon in Berlin und den neuen Bundesländern.
Passwort-Manager Beispiele
04. Mai 2016
Die Relevanz von sicheren, schwer knackbaren Passwörtern ist ebenso unbestritten wie die Erkenntnis, dass der Einsatz des gleichen Passworts für verschiedene Dienste eine schlechte Idee ist. Abhilfe versprechen Passwort-Manager. Aber wie lassen sich diese Tools so einsetzen, dass sie das Problem nicht vergrößern – in dem sie Angreifern gleich alle Kennwörter auf einmal überreichen?
Systemhaus NETFOX IT Blog
01. März 2016
Kein Unternehmen – egal welcher Größe – kommt an Digitalisierung und Vernetzung vorbei. Die Vorteile liegen ja auch auf der Hand: Zugriff von überall aus, Vernetzung mit Partnern, direkte Kommunikation der Maschinen, neue Produkte. Wie aber geht man als Mittelständler ein solches Projekt technisch an? Und wie ist es um die Sicherheit der neuen, vernetzten Welt bestellt?