Presse: Aktuelle Entwicklungen, interessante Hintergründe

Lesen Sie ausgewählte Artikel und interessante Neuigkeiten rund um das Thema IT in unserer Region Berlin-Brandenburg. Wir halten Sie auf dem Laufenden. In der Rubrik "Downloads" haben wir für Sie relevante Datenblätter sowie das Pressematerial als Download zur Verfügung gestellt.

Kleinnmachnow, 21. November 2016

Wie die Zukunft seines Unternehmens in zehn oder 20 Jahren aussehen wird, wagt Ulrich Otto nicht zu pro­phezeien. Schließlich verlief die Entwicklung des IT-Dienstleis­ters Netfox AG schon in den ver­gangenen 27 Jahren so rasant, wie es sich der studierte Nachrichtentechniker niemals hätte ausmalen können. Sicher ist nur, dass es keine Zeit zum Ausruhen gibt.

Kleinmachnow , 05. Oktober 2016

Eine Datei, platziert in der Mitte eines Monitors. Ulf Marxen fährt mit dem Mauszeiger heran, zögert kurz, dann klickt er drauf. In Sekundenschnelle hat die Datei den Rechner infiziert und die komplette Festplatte verschlüsselt. Keine Chance für den PC-Besitzer, sein geliebtes Gerät weiter zu benutzen. Durch die Implementierung sogenannter Ransomware, einer besonders bösartigen Variante eines hochentwickelten, im Hintergrund ablaufenden Computerprogramms, ist der Zugang gesperrt. „Auch ein Neustart hilft nicht“, sagt der IT-Fachmann.

Kleinmachnow, 14. Juli 2016

Die NETFOX AG in Kleinmachnow ist Wachstumschampion 2016. Das Unternehmen bekam diesen Titel als einziger IT-Dienstleister in der Region Berlin-Brandenburg. Ein wesentlicher Grund für den Erfolg sei die "Kooperationsfähigkeit von NETFOX mit größeren und kleineren Unternehmen", sagt Vorstandchef Ulrich Otto.

Kleinmachnow, 11. Juli 2016

Der Gründer des Kleinmachnower IT-Dienstleisters Netfox, Ulrich Otto, wechselt nach 27 Jahren vom Vorstand des Unternehmens in den Aufsichtsrat. Das gab der Vorstand des Unternehmens nach der Wahl des neuen Aufsichtsrates bekannt. Der Betrieb berät andere Unternehmen bei der Einrichtung von IT-Systemen, installiert diese und betreut sie auch.

Kleinmachnow, 12. Januar 2016

Die wohl spannendste Frage stellte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) ganz nebenbei: „Wenn ich jetzt mein Smartphone raushole, könnten Sie gucken, ob jemand mitliest?“, wollte er bei seinem gestrigen Besuch der Firma Netfox im Kleinmachnower Europark von den Unternehmenschefs wissen. Die Antwort ließ aufhorchen, schien den Minister aber nicht sonderlich zu beunruhigen. Prüfen könne er es zwar nicht, so der Netfox-Vorstandschef Ulrich Otto, dazu sei er ohne vorherige Ausschreibung nicht befugt, aber er sei sich ziemlich sicher, dass es so ist.